Berichte von der Kath. Arbeitnehmer Bewegung (KAB)
- 27.06.2018

Nachhaltig wirtschaften und die Region stärken

Nachhaltig wirtschaften und dabei die Region zu stärken ist der Idealfall in der Gemeinwohlökonomie. Dr. Birgit Seeholzer, die Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Landkreis Traunstein zeigte beim Altenmarkter KAB-Ortsverein im Pfarrheim auf, wie dies in der Region gelingen könne und was die Wirtschaftsförderung im Landkreis bereits dafür macht.Weiterlesen...

- 26.04.2018

Entwicklungshilfe einmal anders

Entwicklungshilfe kann auch von unten geschehen. In Tansania hat die KAB ein solches Projekt initiiert, über das Karl Busl vom Weltnotwerk beim Altenmarkter KAB-Ortsverein im Pfarrheim referierte.Weiterlesen...

- 28.03.2018

„Arbeit. Macht. Sinn.“

„Arbeit. Macht. Sinn.“ lautet das Jahresthema der KAB, das Diözesansekretärin Gudrun Unverdorben bei der Jahreshauptversammlung des Altenmarkter Ortsvereins im Pfarrheim vorstellte. Ein Thema, das brennende Fragen rund um die Arbeitswelt einschließt und sich auch in den Bildungsangeboten des Ortsverbandes widerspiegelte, wie aus den Berichten und Vorstellungen des neuen Leitungsteams zu hören war.Weiterlesen...

- 04.01.2018

70 Jahre für die Rechte der Arbeitnehmer gekämpft

Zum 70jährigen Jubiläum wurden langjährige Mitglieder geehrt. Auf dem Bild sind neben den Geehrten (darunter auch Heidi Riederer für die Vorbereitung des Jubiläums) Kreisvorsitzende Irene Hofmann, Diözesansekretärin Gudrun Unverdorben, Diözesanpräses Michael Wagner, Diözesangeschäftsführerin Susanne Schönwälder, Pater Sebastian und der ehemalige Baumburger Pfarrer Josef Stigloher zu sehen. Foto:sts

Über 70 Jahre ist die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) nun im Ortsverband Altenmarkt aktiv – ein Grund zum Feiern. Mit einem Gottesdienst den Diözesanpräses Diakon Michael Wagner zusammen mit Pater Sebastian in der Baumburger Kirche hielt, begann man das Jubiläum und ließ es mit einer kleinen Feier im Altenmarkter Pfarrheim ausklingen.Weiterlesen...

- 04.01.2018

Sterben ist immer noch ein Tabu-Thema

Sterben ist nach wie vor ein Tabu-Thema obwohl es jeden Menschen irgendwann ereilt. Gelebte Grabkultur und ein natürlicher Umgang mit dem Tod sei daher selbstverständlich, betonte Prof. Dr. Georg Datterl in seinem Vortrag zu „Kultur und Grabmal“, welchen die KAB-Ortsgruppe im Altenmarkter Pfarrheim veranstaltet hatte.Weiterlesen...

- 15.07.2017

Ein streitbarer Geist und Reformator

Pfarrer Ulrich Bensch referiert bei KAB über Martin Luther zum JubiläumsjahrWeiterlesen...

- 12.03.2017

„Wie kann Gemeinschaft in einer digitalen Welt gelingen?“

Sie gehören zur „guten Seele“ der KAB Altenmarkt, sorgten Jahrzehnte und sorgen immer noch für die nötige „Infrastruktur“ bei KAB-Veranstaltungen in Altenmarkt: Heidi und Hans Riederer wurden vom Kreisverband mit Präsenten beschenkt. Im Bild sind von links zu sehen: Referent Alexander Kirnberger, Bezirksvorsitzende Gudrun Unverdorben, Resi Mörwald, Heidi und Hans Riederer, Irene Hofmann, Robert Schirmer und Kreisvorsitzender Bernhard Reithmaier. Foto: sts

Schleichend hat die Digitalisierung das Arbeits- und Familienleben verändert. Hohe Flexibilität und Erreichbarkeit des Arbeitnehmers bei gleichzeitig intensiver digitaler Vernetzung in der Welt der „sozialen Medien“ haben nicht nur die „Smartphone“-Generation erreicht. Mehr noch. Die Familien erleben hier gerade einen Umbruch, auf den die KAB (Katholische Arbeitnehmerbewegung) im Kreisverband mit verschiedenen Aktionen reagiert. Im Altenmarkter Pfarrheim fand dazu ein vom KAB-Kreisverband und Katholischen Kreisbildungswerk veranstalteter Bildungstag mit Referent Alexander Kirnberger statt, in dem Perspektiven und Reaktionen auf die digitale Veränderung erarbeitet wurden.Weiterlesen...

Impressum und rechtliche Hinweise     -     © 2018 Kath. Pfarramt Baumburg    -    Login      -     powered by SMILE Internet-Service