Berichte - Was war los in der Pfarrei Baumburg?
- 03.01.2020

Abschied und Neuanfang in der Pfarrei Baumburg

Altenmarkt. Für die Pfarrei Baumburg stand das vergangene Jahr im Zeichen von Abschied und Neuanfang. Abschied nahm man zu Pfingsten von Pfarradministrator und Dekan Hans Huber. Begrüßen konnte man beim Pfarrfest den neuen Pfarradministrator Pfarrer Florian Schomers, wie Pfarrgemeinderatsvorsitzende Irmi Stöckl beim alljährlichen Jahresschlussempfang von Vertretern der Pfarrei und der weltlichen Gemeinde im Baumburger Pfarrhof in ihrem Rückblick hervorhob.


Zuvor hielt Pater Sebastian gemeinsam mit Gemeindereferentin Irmi Huber die Jahresschlussandacht in der Baumburger Kirche. In meditativen Sequenzen ließ man im Stillen nochmal die persönlichen Eindrücke aus dem Jahr 2019 Revue passieren, die schönen aber auch die traurigen und bewegenden Momente. Die Fürbitten spiegelten gleichzeitig das Kirchenjahr in Zahlen wider: die 17 getauften Kinder zeugten vom positiven Aufwärtstrend bei den Geburten, 21 Kinder feierten das erste Mal Kommunion, zwölf Paare gaben sich in Baumburg das Ja-Wort. Von 26 Bürgern musste man sich verabschieden und 42 Katholiken traten aus der Kirche aus. Beim anschließenden Stehempfang von Gemeinderäten, Pfarrgemeinderäten, Kirchenverwaltungs- und Verbandsvertretern, Bürgermeister und den kirchlichen Angestellten erinnerte Bürgermeister Stephan Bierschneider daran, dass es viele Berührungspunkte zwischen weltlicher und kirchlicher Gemeinde gebe. Einen Schwerpunkt dabei bilde sicher der Kindergartenbetrieb, der ja von der Gemeinde mit getragen werde, aber auch Veranstaltungen der Gemeinde, die von kirchlichen Verbänden unterstützt werden, zählen hierzu. Waren für die kirchliche Gemeinde Wahlen und Wandel vorletztes Jahr noch im Mittelpunkt, so gelte dies für die weltliche Gemeinde in 2020. Exakt die Hälfte der Gemeinderatsmitglieder scheiden im Jahr der Kommunalwahl aus, darunter die beiden Bürgermeisterstellvertreter. Das nächste Zusammentreffen zum Jahresschluss in Baumburg werde daher mit vielen neuen Gesichtern stattfinden. Pfarrgemeinderatsvorsitzende Irmi Stöckl blickte auf die vielen Ereignisse in der Pfarrgemeinde im letzten Jahr zurück. Zum Glaubensfest an Pfingsten verabschiedete man Dekan und Pfarradministrator Hans Huber. Im Juli nahm man beim Bezirksmusikfest und 40jährigen Jubiläum des Altenmarkter Musikvereins teil. Zum Pfarrfest konnte man dann bereits den neuen Pfarradministrator Florian Schomers begrüßen. Ein besonderes Ereignis war auch die Einführung des selbst geschriebenen Evangeliars, zu dem Mitglieder der Pfarrei individuell gestaltete Seiten beitrugen. Stöckl informierte auch, dass die Kirche den Missbrauchsskandal ernst nehme und mit Schulungs- und Ausbildungsmaßnahmen zu diesen Themen sensibilisiere. In der Pfarrei sei nun Gemeindereferentin Irmi Huber in Präventionsangelegenheiten geschulte Ansprechpartnerin benannt. Im Advent ließ der Pfarrgemeinderat wieder den „lebendigen Adventskalender“ aufleben. Bei Privatpersonen, aber auch an Kirchen, Pfarrheim, Pfarrbücherei und in Rabenden wurden Stationen mit besinnlichen Texten, Musik und Gesang abgehalten, um sich auf die Weihnachtszeit vorzubereiten. Kirchenpfleger Konrad Haller dankte für die „weltliche und kirchliche Unterstützung“ und wünschte für 2020 vor allem eins: Gesundheit. -sts


Impressum und rechtliche Hinweise     -     © 2020 Kath. Pfarramt Baumburg    -    Login      -     powered by SMILE Internet-Service